Über mich


Seit fast 15 Jahren unterstütze ich Künstler*innen im Bereich Tanz, Choreografie und Performance bei der Umsetzung ihrer Projekte und Ideen. Dabei geht es mir in erster Linie um eine stabile und kontinuierliche Zusammenarbeit, um den Rahmen für die Künstler*innen zu schaffen künstlerisch tätig zu sein. Ich passe die administrativen, finanziellen und organisatorischen Notwendigkeiten jeweils individuell der künstlerischen Prozessen an. Seit 2021 liegt mein Fokus auf der besseren Sichtbarmachung der Arbeiten der Künstler*innen Begüm Erciyas, Christina Ciupke und Juan Dominguez, unterstützt durch den Distributionsfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin.

 

Neben meiner Tätigkeit für Einzelkünstler*innen war ich als Produktionsleitung für eine Anzahl von Festivals verantwortlich, z.B. für das Context #6_Politics of Ecstasy, Hebbel am Ufer, Berlin 2009 und drei Editionen der Tanznacht Berlin (2012 – 2018), veranstaltet von der Tanzfabrik Berlin. 

 

2010 wurde ich für das europäische Projekt „Arts Manager on the move“ ausgewählt, ein Traineeprogramm von „Space – Supporting Performing Arts Circulation in Europe“.  

 

In Workshops und Seminaren gebe ich mein Wissen weiter, u.a. in der Sommeruniversität der Universität der Künste, im Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz, Berlin, bei RESO Schweiz. 2017 war ich als Mentorin für junge Produktionsleiter*innen für das Projekt TANDEM des Tanzbüros Berlin tätig. Eine weitere Mentorentätigkeit verbindet mich aktuell im Rahmen des Mentoringprogramms des Performing Art Programm Berlin mit der jungen Choreografin Johanna Ackva. 

 

Seit 2017 bin ich Mitglied im Vorstand des Zeitgenössischer Tanz Berlin e.V., der die Interessen der im Kontext Tanz, Choreographie und Performance tätigen Akteur*innen, Künstler*innen, Choreograph*innen, Tänzer*innen, Tanzkompanien und Institutionen in Berlin vertritt.